1.Mai-Rundfahrt

Nachdem ich ein paar Abende lang auf meine Tochter aufgepaßt habe, während sich meine Frau sich vergnügte, habe ich heute das umgekehrt gemacht. Nachdem ich Katinka angeboten habe, sie mit zu Dani zu nehmen, fuhr ich erstmal nach Steinach. Kim (be)suchen. Das war garnicht so einfach, weil sie mir erzählte, daß sie sonstwo ist, in Nickersfelden, am Saufen, keine Ahnung, aber ich hörte, daß es in Windheim ein Maifest gibt. Und ich dachte „och, das guck ich mir mal an“. Und so fuhr ich die 4km (?) dorthin. Es schien die Sonne, es war so schön warm. Das Gras dort so froschgrün, einfach herrlich. Ich hatte Kim noch nie irl gesehen,  und schaute mich um, nachdem ich mir ein Radler holte. Nachdem ich umschauend auf dem Festplatz rumgetappt bin, hab ich Kim erkannt und bin gleich zu ihr hin. War toll! 🙂 Sie wirkt irl nicht so nachdenklich wie im beim Chatten, aber, liebe Kim, etwas muß ich zu dir noch sagen: Du hast schöne Beine, das muß ich jetzt unbedingt mal loswerden!

Nachdem ich mich von Kim und der Rasselbande um sie herum verabschiedet habe, fuhr ich weiter zu Daniel. War cool, ihn mal wiederzusehen, wenn auch nur kurz. Er zeigte mir seine Baustellen *G* und ich bekam Kaffee und Kuchen :-D.

Danach gings weiter, nach Gerolzhofen (GEO), zu Dani. Ich hab zunächst 2 Kerle in ihrem Hof gesehen. Das waren David und Michi, beides Bekannte von Dani, und Dani hab ich dann auch gesehen *juchu*, sie wies mir den größeren Parkplatz zu *schwitz* :-}. Schon im Hof flitzte ihre älteste Tochter, Alina, umher. Sie ist 6 Jahre alt. Als wir dann hochgingen, in ihre Wohnung,  fand ich den Umgang von David mit der kleinen, äh, großen schön :). Wir saßen erst drinnen, ich klampfte etwas, später saßen wir draußen und rauchten Shisha.Später wurde dann die nächstkleinere, Juliana, gebracht. Von ihrem Vater. Juliana ist etwas quirrliger als Alina, jedenfalls kams mir so vor. Sie wollte mich beschäftigen, aber ich wollte mich mit Alina unterhalten. Durch einen „Trick“ klappte das auch ganz gut.Alina fragte, ob ich nochmal was spiele, also, Gitarre. Dann schickte irgendwann Dani ihre 2 Töchter ins Bett, David und Michi gingen auch und dann unterhielten wir uns unter 4 Augen weiter. Ich hab das genossen, auch wenn Dani dann doch nicht für sich beten lassen wollte. Aber die Pizza war lecker (Tabasco ruhlt eben :)).

Ich hab mich gegen 23Uhr von ihr verabschiedet und landete 40min später in Bad Brückenau. 🙂

2 Gedanken zu „1.Mai-Rundfahrt“

  1. WOAH wie unfair. das ist nicht Nett. WARUM BEKOMMT ULI KAFFEE UND KUCHEN und Wird eingeladen und ICH NICHT *Motz* *schild hoch halte zur Demo*
    Also echt mal Daniel, das geht so aber gar nicht *kopfschüttel*

    Will auch mal wieder den „alten sauhaufen“ sehn *snief*

    SoFX Bree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.