Freier Wettbewerb? *lach*

Tjajaja, seit ich denken kann, heißt es, der Kapitalismus ist gut, weil es darin einen freien Wettbewerb gibt. Mit der Zeit habe ich jedoch feststellen müssen, daß das in weiten Teilen der Wirtschaft schlichtweg eine Lüge ist. Ja, der Staat greift vielerorts ein, und das ist in meinen Augen oft sinnvoll (nicht immer).
Als Stromkunde kriegt man mit, daß wir eben keinen freien, sondern einen oligarisch aufgeteilten Markt haben. „Man kann gegen die großen halt nichts tun“, heußt es dabei oft. Die Politik ist unwillig, etwas zu tun. Dasselbe gilt für die Spritpreise, die komischerweise immer zu Ferienbeginn ansteigen.
Seit Jahrzehnten haben wir in Deutschland Festpreise für Medikamente, die übrigens höher sind als im (europäischen) Ausland. Im Zuge der EU, des Euro und des Internet konnte man Medikamente billiger aus dem Ausland schicken lassen, dasselbe Medikament in Deutschland in den Apotheken teurer ist.
Karlsruhe hat nun auch dem einen Riegel vorgeschoben und ein bischen Wettbewerb unterbunden. Freie Marktwirtschaft? Fehlanzeige!
Naja welch Glück, daß ich hier auf der Welt nur zu Gast bin und den Paß der Gerechtigkeit in mir trage. 😛

Ein Gedanke zu „Freier Wettbewerb? *lach*“

  1. „Naja welch Glück, daß ich hier auf der Welt nur zu Gast bin und den Paß der Gerechtigkeit in mir trage…“

    Hier lügt sich ja gar keiner selbst in die Tasche!, ja?!

    Jedoch anderen Leuten Selbstgerechtigkeit vorwerfen…?!

    Ich sag es oft genug, auch hier:

    Wenn zwei das Gleiche tun, ist das ja noch laaange nicht dasselbe!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.