Koch -> Bouffier

Na da hat RoKo mal wieder einen Paukenschlag von sich gegeben – sein vmtl. letzter als Politiker. Koch, der mir nie sympathisch war, den ich für einen Lügner („Brutalstmöglicher Aufklärer“ *schenkelklopf*) halte, und der in meinen Augen ein skrupelloser Mensch bzw. Politiker ist, verläßt die politische Bühne. Jedenfalls vornerum. Er geht in die Wirtschaft, wo er möglicherweise noch mehr Macht bekommt? Wer weiß…

Jedenfalls schmeißt er politisch das Handtuch – vielleicht war es auch einfach über die Jahre (in seiner Küche?) zu schmutzig geworden.

Le Koch geht, Le Bouffier kommt. Ich hab mal bei dict.leo.org nachgeschaut, ob es ein französisches Wort gibt, das „bouffier“ heißt. Naja, ich fand nur „bouffie“, was übersetzt „aufgedunsen“ heißt. Na Mahlzeit.

3 Gedanken zu „Koch -> Bouffier“

  1. Also ich versteh nicht, wieso Du diesen Pfeiffen überhaupt soviele Zeilen in deinem Blog widmest?

    “Brutalstmöglicher Aufklärer” ja das war der Schenkelklopfer schlechthin!

    Doch auch eine Kultusministerin zu haben (zum glück jetzt ja nicht mehr!),

    die allen Ernstes den Versuch wagte, die von

    Amyland herubergeschwappte Modenummer des „intelligent Design“ zur Diskussion im

    Schulunterricht zu stellen, ist doch der absolute Treppenwitz!!

    Dem christlichen Glauben ist das alles andere als förderlich,

    vor allem wenn ich mir diese „Figürchen“ anschaue, die diesen Volksverdummungsquatsch

    vertreten wollen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.