10 Gedanken zu „Wir tragen zu Grabe..“

  1. Die schule hat nen wisch an alle schüler rausgegeben, für die internetbenutzung muss man jetzt den lehrer fragen ob man dieses jenes darf. und zudem unterschreiben, dass die schule emails sporadisch lesen darf und soweiter, datenschutzbeschneidung würd ich mal sagen!!!

  2. als ob ich jemanden umbringen würde *lach*

    Obwohl. hmm kleine Kinder mit rahmsoße und kartoffeln *bauch reib*

    hm und als Nachtisch Vanille eis mit heißen Kinderohrenschmalz *lach*

    Gruß bri

  3. Dié geheime Revolution in der Schule,
    „Flugmails“ statt Flugblättern…

    Das geilste is ja noch: man kann eigentlich KEINE Seite mehr öffnen, auch nicht die die wir für den Unterricht brauchen oder nachgucken sollen. Wahre Beispiele:

    Yahoo – Jugendgefährdend
    Wikipedia – Jugendgefärdend, zumindest das englische!!
    Fertighäuser – ganz schlimme Pornoseite ts ts
    Aborigines – Jugendgefährdend

    … ganz schön diskriminierend oder?? und ich dachte wir wären tolerant gegenüber Ausländern 😉

  4. Hallo Leute,

    nehmt mal etwas „Gas“ weg!

    1. Das Zeugs, das Ihr da „betrauert“ hats in dieser Form sowieso nie gegeben! Alles Etiketten-Schwindel!

    2. Online-Durchsuchungen: Das FBI arbeitet mit dem Werkzeug „CIPAV“ (Computer Internet Protokoll Address Verifier) , soweit gehen die am BKA (noch) nicht! Achja man höre und staune das Zeugs läuft sogar unter Windows!
    Also wenn wir da nicht genug Abwehrwaffen hätten….!

    3. Lach ich mir sowieso bald den Ast ab…als ob wir vor etwa
    20 Jahren nicht schon mehr „Unheil“ hätten anrichten können!
    (Zum Kiffen, Komasaufen, oder gar Bombenbauen braucht man ja auch nicht unbedingt PCs oder der gleichen!)

    Oder sagt einer allenerstes früher seien sie zu „blöd“ gewesen, das schlimme „Unheil“ zu erkennen???

    Glaubt einer allenernstes dieser ganze Quatsch sei außschließlich
    Bin Ladens Leuten zu verdanken?!
    (Da schwimmen doch schon längst „dickere“ Fische in diesem „Teich“ herum!)

    Manchmal würde es mich reizen zu erfahren, wieviele von diesen Leuten, vor allem in Berlin, noch mehr unter Verfolgungswahn leiden würden, wenn so eine Gruppe wie seinerzeit die RAF immernoch aktiv wäre?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.