„..ertragt einander…“

Der Umgang in meiner Gemeinde war schon von je her „kuschelig“. Das hatte Vor- und Nachteile. Irgendwie bekam ich gerade in den letzten Monaten schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich jemanden in der Gemeinde mal nicht sehen konnte (wof�r ich gute Gr�nde hatte). Es war ein Proze�, erstmal genau das so anzunehmen. Ich sage nicht, da� es besonders toll ist, dennoch stehe ich dazu. Ich will in meiner Gemeinde Menschen ertragen (die Bibel spricht von „einander ertragen“) k�nnen. Aber ich kann das nicht immer und es befreit mich, zu wissen, da� ich das nicht immer und in jeder Lebenslage mu�. Ich stehe dazu und atme auf.
sofx

Ein Gedanke zu „„..ertragt einander…““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.