Der Unterschied zwischen Autoritaet haben und autoritaer sein?

Man kann sich kaum dagegen wehren, wenn man (von Gott) Autorität bekommt, aber man wird autoitär, wenn man sie nicht bekommt?
*Kopfkratz*
Sicher, es gibt noch weit mehr Unterschiede, aber das fiel mir dabei als erstes ein 🙂
sofx

2 Gedanken zu „Der Unterschied zwischen Autoritaet haben und autoritaer sein?“

  1. „Aut�rit�t:
    1. Ansehen, 2. Person, die wegen ihres fachlichen K�nnens anerkannt ist.
    15. Jahrhundert, gleichbedeutend lat. auctoritas, „die zwingende Macht des �berlegenden; Ansehen; angesehene, ma�gebliche pers�nlichkeit.“
    autorit�r:
    Ende 19. Jahrhundert, gleichbedeutend frz. autoritaire, „totalit�r, diktatorisch, unbedingten Gehorsam fordernd.“
    Es besteht ein enormer Unterschied zwischen Autorit�t, also eine auf gewissen F�higkeiten oder Taten basierende �berlegenheit, und autorit�r, einem Adjektiv mit ein- bzw. beschr�nkendem Charakter.“

    Nein, das hab ich nicht von mir aus gewusst. :))
    Ich find das triffts ziemlich genau. (Is ja auch ausm Lexikon *haha*)

  2. Hmmm, eine Freundin von mir hat einige Wochen, nachdem sie mich kennengelernt hatte (!) zu mir gesagt, dass ich ein autorit�rer Sack bin… Eigentlich ja eine beleidigung, aber erstens (leider) korrekt und zweitens f�r einen Lehrer manchmal unabdingbar. Manchmal. Nat�rliche Autorit�t ist besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.