Saat und Ernte

Nun haben wir den 3. großen Anschlag in unserem Land mit rechtsradikalem Hintergrund binnen eines Jahres. Zweifelsfrei, das werden selbst die eingefleischten Rechtsaußen nicht leugnen können, auch wenn sie es versuchen. Mal wieder ein Einzeltäter. Die Politik abseits der AfD geben dem braunen Sumpf, in dem viele AfDler quaken, die Schuld. Zurecht.

Seit langem, seit Jahren beobachte ich den aufkommenden rechtsradikalen Terror und ja, es ist Terror, wenn Menschen gedroht wird, wenn sie wegen falscher Rasse oder falschen Ansichten umgebracht werden. Was soll es denn sonst sein? Und es sind nicht wenige, denen gedroht wird. Jene Menschen, die sich nicht vor dem braunen Terror einfach feige wegducken, sondern klar Farbe (abseits von braun) bekennen.

Jahrelang beherbergt die AfD eben solche Terroristen in ihren eigenen Reihen. Spätestens seit Chemnitz ist für mich klar, daß die AfD in weiten Teilen (nicht die gesamte Partei) mit eben diesen rechten Terroristen kooperiert und unser Land am liebsten im Bürgerkrieg versinken sehen will, damit sie selbst an die Macht kommt und „aufräumen“ kann. Die AfD selbst schafft es wohl nicht, sich diesen Rechtsaußenleuten zu entledigen.

Und dann will Mister Super-GAU-Land (Name ist bei dem Mann ja echt Programm!) uns erzählen, daß es „Unsinn“ ist, wenn man die Schuld solcher Anschläge eben auch der AfD gibt. Natürlich ist sie das. Es liegt doch klar auf der Hand. Es wurde Haß von der AfD gesät und diese Saat geht nun auf. Das muß klar sein. Und wer diese Partei wählt, dem muß auch klar sein, daß diese Partei nichts weiter möchte als unsere Demokratie zu beseitigen. Sie behauptet das Gegenteil, schürt aber genau in diese Richtung.

Und all die, die nun behaupten, daß der Linksterror genauso schlimm ist: Nein. Ist er nicht. Linke terrorisieren auch. Das will ich gar nicht verheimlichen und Faschismus gibt es auch bei den Linken. Klar. Das kann man auch in meinem Blog lesen.
Dennoch liegt rein zahlenmäßig der Rechtsterror um ca. 100fach höher. Und es sind mehr Leute betroffen. Es werden gezielt die Leute terrorisiert, die sich gegen Rechts stellen und Aufmerksamkeit bekommen, also, in irgendeiner Weise „gefährlich“ werden. Wie war das? „Freiheit ist immer nur die Freiheit des anders Denkenden“ – und genau diese sollen „ausgeschaltet“ werden. Wie damals, nur heute digital und wenn das nicht hilft wird eben analog mit Prügeln oder Mord nachgeholfen.

Die Frage an uns alle ist dabei, ob wir das so zulassen wollen. Oder ob wir im Keim schon dieser braunen Brut (geistlich gesehen) Einhalt gebieten. Zusammen. Wenn wir das nicht tun, landen wir im Faschismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.