Volksbetrug und Lobbyismus

Während immer wieder gegen Ausländer, „Gutmenschen“ und andersdenkende gehetzt wird, finde ich es grandios, wie genau das anscheinend vom Betrug der Autoindustrie ablenkt.
Es wurden Fahrzeuge verkauft, deren Angaben falsch waren. Und das, „kurioser Weise“, Jahre, nach dem man bemerkt hat, daß die Autos ja (viel) mehr Sprit brauchen als angegeben. Kurzum: Es wurde betrogen, jeder hat es gewußt, es kam nur viel später heraus.
Früher wurden die Verantwortlichen dafür verknackt. Hier sehe ich, daß genau das nicht passiert. Seit Monaten, inzwischen Jahren wird herumgeeiert – und der Kunde quasi enteignet. Diesmal von Kapitalisten, nicht von Kommunisten. Und das während die Schuldigen Milliarden Gewinne einfahren. Da bin ich mal wieder froh, „nur“ einen Dacia-Benziner zu fahren.
Völlig ignoriert wurde dabei der Ansatz von Hardwarenachrüstungen. Es wurde zerredet, obwohl Bosch zB die NOx-Werte durch Nachrüstung dramatisch verbessern kann. Was zum Geier liegt denn nicht näher, der Autoindustrie zu diktieren, daß sie am Kunden genau diese Hardwarenachrüstungen auf eigene Kosten installieren müssen. Die Kosten können sie gerne den dafür zuständigen Managern weiterleiten, die dann – oh wie schade – zB ihr Böötchen in St. Tropez verkaufen müßten. DAS wäre gerecht.
Aber da drückt sich unsere be-Scheuer-te Regierung enorm und bringt „Rabatte beim Neukauf“ ins Spiel. Im Ernst?? Die Autoindustrie bescheißt und der Kunde soll das bezahlen?
Kein Wunder, daß die AfD (die ja schlichtweg die alten Diesel weiterlaufen lassen will – ohne jegliche Konsequenzen für die Verantwortlichen) großen Zulauf bekommt.
Aber schon geil, wie der Lobbyismus funktioniert, kein Wunder, daß man sich vehement gegen Lobbyregister wehrt und kein Wunder, daß die Politik hin und wieder sehr aggressiv gegen die vorgeht, die genau das ändern wollen.
Hier, beim Dieselbetrug kann man die Gleichung Lobbyismus=Betrug aufstellen. Das gilt sicher nicht überall, hier aber schon. Und wer dem nicht Einhalt gebieten will, der steht für Betrug, oder, schlimmer Korruption.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.