Wie gut, daß ich überall Leerdosen habe…

Als wir das Haus bauten, hatte ich nicht auf dem Schirm, eine große Markise dranmontieren zu lassen. Da die Sommer aber sehr heiß sein können, merkten wir, daß so eine Markise doch garnicht so schlecht wäre. Nun braucht die Markise, die in die Hausdecke geschraubt wird, Strom. Von Hand will man die 5,25mx4,00m ja nicht raus- und reinkurbeln. Außerdem hat sie eine Bewegungssensor, die das Ding bei zuviel Wind automatisch wieder einfährt, um Schäden an der Mechanik zu vermeiden. Kurzum: Ich brauche Strom an einer Stelle, an der ich das vorgesehen hatte.
2 Möglichkeiten hatte ich da. Zum einen, einen Kabelkanal von der Lampe außen nach oben verlegen, zum anderen von Innen mit einem langen Bohrer schräg nach oben bohren. Letzteres habe ich dann gemacht. Den 90cm-Bohrer habe ich mir ausgeliehen. Innen mußte ich dann noch die Leerdose freikratzen, die ich eigentlich für einen eventuellen elektrischen Rollo vorgesehen hatte.

Von da aus habe ich dann im gut 45°-Winkel schräg nach oben gebohrt, dabei ca. 2cm Decke (Beton) erwischt und kam perfekt an der Stelle außen raus, wo ich rauswollte.

Ich glaube, es hätte mehr Zeit gebraucht, den Kabelkanal zu verlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.