Cubietruck

odroidx Odroid-X / Samsung Eynos4: 4 Kerne ARM v7, 1,4GHz, 1GB RAM

Nachdem mein Odroide immer mehr und öfter rumgezickt hat (ich finde, der Linux-Support für das Teil ist dürftig..), kaufte ich mir ein Cubieboard 3 oder „Cubietruck“. Im Wesentlichen läuft ein Cubian darauf, was letztlich ein Debian mit speziell für das Board zugeschnittene Treibersoftware ist.

cubietruck2 Cubietruck: 2 Kerne, ARM v7, 1GHz, 2GB RAM

Die Anleitung dazu ist in meinen Augen relativ einfach, man muß eine Micro-SD-Karte mit dem Cubian-Image flashen, in den Cubietruck reinstecken und das Ding starten – Der Rest ging von alleine, beim Erststart erweiterte das Cubian automatisch die Root-Partition auf die Größe der SD-Karte. Andererseits merke ich auch, daß der Cubietruck – natürlich – weniger Rumms hat als der Odroide. Dafür hat der Cubietruck eine SATA-Schnittstelle, sodaß sich die Daten nicht alle über einen USB2.0-Bus quälen müssen, wie beim Odroiden.
cubietruck1

Der erste Eindruck ist gut, ich kann vorallem wegen der besseren Grafik-Chip-Unterstützung das Spielzeug auch als Desktop (Email, Browsen,…) benutzen, vornehmlich läuft er jedoch als kleiner Server.

6 Gedanken zu „Cubietruck“

  1. Das sieht ja mal interessant aus. Da läuft dann ein stinknormaler LAMP Server drauf? Hat der genug Speicher und Prozessorpower um für kleinere selbst gehostete Webprojekte zu taugen? Und was hat der Spaß dich gekostet?

  2. Momentan läuft da meine Owncloud drauf, MySQL brauche ich an sich (dafür) nicht. Hauptsächlich orgel ich auch der Owncloud herum, benutze ihn als NFS-Server und ein bischen Mediatomb läuft auch noch ;-). Es ist natürlich nicht das schnellste, aber für meine Verhältnisse gehts – und mit <10W Leistungsaufnahme (primär!) kann der auch 24/7 laufen. Ich mache also meinen Computer nicht an oder aus, sondern Bildschirm+USB-HUB, an dem Tastatur und Maus hängt 🙂

    1. Klingt interessant, man könnte damit also über LAN SAT-Programme zB auf einen RasPi übertragen, der wiederum an einem Fernseher hängt – oder schlichtweg damit aufnehmen (einfach den Stream aus der Box dumpen).
      Welchen USB-Empfänger benutzt du dafür?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.