Grill 2.0 ;-)

2008 bekam ich von meinem spanischem Kollegen Diego einen Grill geschenkt. Der war ganz begeistert, daß er nur 10€ gekostet hat. „So cheap!“ – Deswegen hat er gleich 2 gekauft. Als er wieder nach Spanien mußte, merkte er, daß er nicht alles ins Auto kriegt, was er so einkaufte und so bekam ich den Grill geschenkt. Der hielt immerhin knapp 4 Jahre durch, zum Schluß grillten wir damit ohne Füße, die weggerostet waren. Egal, ich brauchte jedenfalls einen neuen. Da mir das Kugelgrillkonzept gefällt, wollte ich wieder einen haben – aber bitteschön aus Edelstahl. Klar, man könnte sich auch einen Weber kaufen, da gab es neulich ein Aktionsangebot: 10% oder 20% Nachlass für nen neuen Weber, wenn man seinen alten Grill mitbringt und dort entsorgt, oderso. Da hätten sich die 10€ mehr als verdient gemacht (aber letztlich auch nur, weil ein Weber-Grill so sackteuer ist!). Naja ich schoß mich nicht auf die Marke Weber ein, suchte etwas rum. Meine Schwiegermutter sagte dazu nur „kauf dir was gescheits, ich zahls, du grillst ja so gern!“. Okay :>, nach etwas Rumsuchen fiel meine Wahl auf einen Dancook 1400. Und ich war überrascht, die groß der Unterschied zu einem 10€-Grill ist! 🙂
Am Sonntag haben wir also gegrillt und die Kohle danach einfach in den „Garten“ gekippt. 🙂 Scheeh wars!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.