Hessen-Baudarlehen – Endk(r)ampf

Unser Haus ist inzwischen fast fertig (es fehlen noch ein paar Fußbodenleisten). Die Küche wird gerade eingebaut. Alles Böden sind drin, incl. Fliesen und Bäder. Auch die Armaturen in den Bädern werden noch diese Woche montiert.
Ich habe Bilder davon gemacht und an die WI-Bank geschickt, mit dem letzten Bautenstandsbericht unseres Bauträgers. Ich habe auch angegeben, daß wir vom Architekten ab jetzt keine Unterschrift mehr kriegen (wofür auch?).
Die WI-Bank hat bisher 3/4 des Kredits ausbezahlt. Nachdem ich das alles einreichte, bekamen wir von den fehlenden 22500€ 4500€ überwiesen. Das deckt in keinster Weise die fälligen Rechnungen. Ich habe keine Lust, mich weiter mit den Bürokraten zu behängen, es brachte noch nie was und regt mich nur noch mehr auf. Auf die auch noch falschen Floskeln wie „Es sind ja schließlich Steuergelder…“ (Die WI-Bank holt sich das Geld von der EZB und gibts für 1,5-2% mehr weiter, was bitte sind daran „Steuergelder“???) oder ähnliches kann ich verzichten. Beharrlich bleiben die Bankbürokraten, die sicher noch nie im Leben ein Haus gebaut oder Familie haben, bei ihren „Anweisungen“ (oder sowas).
Ich muß dagegen die fehlenden 18000€ zwischenfinanzieren, was die Sparkasse zu 6,75% gerne tut.
Das Hessen-Baudarlehen zusammengerechnet:
90000€ zu 2,7% statt 3,35% von der Sparkasse macht also 0,65% weniger Jahreszins, was würden wir nicht tilgen, ca. 5850€ weniger Zinsen bedeuten würden. Nun sind in 10 Jahren 5850€ etwa nur noch die Hälfte Wert (Inflation, und die kommt bestimmt!). Wäre in 10 Jahren das Geld halb so viel Wert wie heute, könnte man sagen, daß die Ersparnis auf ungefähr 4500€ zusammenschrumpft. Wir mußten für das Darlehen beim Notar zusätzlich eine Grundschuld eintragen lassen, dazu kommen noch andere Kleinigkeiten: ca. 1000€. Bleiben noch ca. 3500€ übrig. Wir zahlen schon seit Juli auf einen Teil des Betrags Bereitstellungszinsen: 3,0%, ca. 200€. Macht noch 3300€ über 10 Jahre. Und jetzt müssen wir auch noch 100€ + Bereitstellungszinsen für den Betrag pro Monat bezahlen. Also irgendwie ist das ein schlechter Scherz, oder?
Eine Email habe ich bereits an Frau Wolff (MdL, CDU) geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.