Ach du liebe Zeit! Liebe Medien….!!!!

..als ich heute im Morgenmagazin von der geplanten Koranverbrennung in Florida hörte, brach ich in schallendem Lachen aus. Christen tun allermeistens nichts weiter als beten, vielleicht verteilen sie hie und da mal ein paar Traktate (ich zähle die Zeugen Jehovas und Mormonen nicht dazu). In vielen Ländern werden sie dafür eingesperrt. Tausend-, vielleicht sogar millionenfach. Da kräht kein Hahn danach. Wozu auch, sind ja nur Christen….

Und jetzt, wo ein Pastor in einer 50-Seelen-Gemeinde zu einer Koranverbrennung aufruft, macht ihr so ein Faß auf? Gehts noch?

Islamisten verbrennen über den halben Erdball Flaggen der Staaten der westlichen Welt, demonstrieren zu Millionen gegen den „bösen Westen“. Das ist dann aber in den Augen der Medien deren gutes Recht. Wir haben ja Meinungsfreiheit. Äh, nein, „die Christen“ natürlich nicht, diese rückständigen Evolutinsgegner mit ihren mittelalterlichen Ansichten gefährden ja unsere Freiheit und Demokratie.

Das hat in meinen Augen nichts, aber auch garnichts mit gutem Journalismus zu tun. Ihr habt doch echt eins an der Klatsche. So. *Kopfschüttel*

Übrigens: Ihr macht die Koranverbrennung erst so richtig publik, ist euch das bewußt? Ich denke, das hättet ihr besser totgeschwiegen (im Ggs zur Verfolgung von Christen weltweit).

10 Gedanken zu „Ach du liebe Zeit! Liebe Medien….!!!!“

  1. Ich vermute ja, das ist weniger ehrliche Empörung, sondern mehr Angst vor der Rache, wenn die Nachricht in die arabischen Länder durchdringt (und sie würde ihren Weg auch ohne die großen Medien finden)

  2. Mal unabhängig vom wirklich lächerlichen Medienhype kann ich nur widerholen, was ich schon in FB geschrieben habe:
    Wie können sich Christen nur so weit von Christus entfernen?
    Ja, der Koran ist eine satanische, mutwillige Verdrehung vor allem von der Bibel. Ja, der Islam belügt vorsätzlich den Rest der Welt, um zu ihrer Vision von „Frieden“ zu kommen (alle Menschen dem Islam unterworfen, daher der Name).
    Aber mit einer Bücherverbrennung schlägt man Muslimen einfach nur ohne Not ins Gesicht und zeigt ihnen in keiner Weise die umfassende Liebe, die wir durch Jesus haben, die uns von allen Religionen unterscheidet.
    Die schlimmsten Knüppel bekommen wir echt von Mitchristen wie diesen zwischen die Beine geworfen. 🙁

  3. Joachim: Wahre Worte. Nur empfinde ich es so, daß die Medien nur auf Fehler von (sehr) wenigen spinnerten Christen wartet, um hernach um so mehr darüber herzuziehn, während andere Gruppen da relativ ungeschoren davonkommen. Ich sehe da keine Objektivität. Aber ich erwarte sie auch nicht (mehr), stelle es nur immerwieder fest.

  4. Was soll man dazu sagen? Auge um Auge, Zahn um Zahn? Als ich das gelesen habe, musste ich kotzen. Wahrscheinlich, wie jeder in dieser Runde… Weil man eben damit keinen Blumentopf gewinnt.

    Zum Medienhype: die krallen sich alles, was „lustig“ ist…

    Und Angst spielt da sicher auch eine riesen Rolle…

    Die Hauptrolle? Keine Ahnung.

    Nerven tuts.

  5. Finde es mies, dass sowas so verbreitet wird. Aber ich bin froh, dass jmd davon erfahren hat. So konnten wir immerhin beten, dass Gott dem Mann die Augen öffnet! Das was er machen will wird auf jeden Fall nicht für Frieden sorgen!
    Wir sollten alle beten und bitten, dass Gott dieses Vorhaben verhindert und dem Mann hilft, den Moslems mit Liebe zu begegnen!

  6. Juchuuu! Es gibt eine Bewegung gegen den Islam,
    doch nun endlich da wo sie hingehört nämlich in die Politik!!

    Das haben die Anderen wie auch Frau Merkel nun davon!
    Nach Gutsherren-Art am Volk vorbeiregieren zahlt sich nicht aus!!

    Hurra! Hallelujah! Gott ist so treu!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.