Sola 2009

Sola bedeutet „Sommerlager“ und dieses Jahr waren wir, Dank „Werner“, dem Wohnwagen, dabei. Im Gegensatz zu den Zelten war das natürlich ein Palast, der sogar eine Gasheizung hat, aber mit einem Baby geht es eben nicht anders. Es kamen 112 Teilnehmer (im Alter von 13-16 Jahren), ca 40 Mitarbeiter und dieses Jahr stand das Sola unter dem Motto „Formel 1 – Leben in der Königsklasse“.

geruest

Dazu wurden ein paar bessere Seifenkisten genommen und 5 Teams (Ferrari, Toyota, Renault, Mercedes und BMW) mußten die dann noch verschönern, zB mit Spoiler, Fahrersitz undso. Also die Teenies hatten gut zu tun ;). Das ganze wurde dann auch in großen Veranstaltungen geistlich weiter thematisiert. Sehr gut, wie ich fand, auch wenn ich das Lagerlied furchtbar fand ;-). Die Inputs waren insgesamt sehr geil, vorallem der über (Internet)Pornografie. Es waren wohl viele nachdenklich darüber geworden, sagten jedenfalls die Zeltbetreuer. Es gab dann auch noch einen Entscheidungsabend, wo sich doch einige bekehrten, oder „neu“ mit Jesus anfangen wollten. Toll 🙂

Zwischendrin gabs noch ein Qualifying und am Ende ein Rennen. Seifenkisten wurden von 3 Leuten angeschoben.

rennooh

Für mich persönlich war es die erste christliche Freizeit ohne, daß ich irgendwie leitend tätig war, entsprechend gechillt war es für mich auch. Ich habe das wirklich genossen :). Wir waren für das Gebetszelt (mit)verantwortlich, das wir gestaltet haben. Bei den (freiwilligen) Gebetszeiten stellte sich auch immerwieder heraus, daß mein Liedgut recht inkompatibel zu dem der Teenies war :-}. Mein „Fire and Rain“ kam jedenfalls nicht so gut an :-D.

gebetszelt

Ich fands auch Klasse, daß der Fabian „Fish“ gekommen ist, dessen Job war jedoch nur phasenweise gechillt. 🙂

fish

Salome war aber der absolute Star auf dem Sola. Immer, wenn sie rumgetragen wurde, kamen die Leute an und herzten sie :).

salometheresa

Es waren schöne 8 Tage, irgendwo außerhaln der „Zivilisation“, eben ohne Medien, ohne „die Welt da daußen“. Es ist für mich erstaunlich, wie sich dabei die Gedanken ändern und man für verschiedene Dinge andere Sichtweisen bekommt.

Jo, jetzt bin ich wieder in der Zivilisation, wo es Medien, wame Duschen und WCs gibt.

3 Gedanken zu „Sola 2009“

  1. Hm… interessant! Hätt‘ ich jetzt nicht gedacht, dass dein Liedgut inkompatibel sein kann – ich mein das ist doch, so wie ich weiß, relativ breitbandig… Woher kamen die Teenies…? Also ich meine die Richtung, um sie einzuordnen…

    Bist du auf’m Stock wieder dabei? Seh’n wir uns da? Würd dich auch mal wieder gern in die Arme schließen…

    Fetten Segen!

    maddin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.