Mitm Touran mal eben wegfahren…

…das ist etwas, was man mit dem VW-Bus eindeutig besser machen konnte. Gut. Hier die ganze Story:

Sonntag, 5. Oktober: Wir fahren, also, Pölen einen ganzen Tank leer und kommen in Ljubljana an. Alles gut, alles perfekt. Schlafen.

Montag, 6. Oktober: Es gehtin die Stadt, mit dem Auto. Und wir stellten fest, daß das Parken da sauteuer (12€) ist. Aber der Tag war wunderschön.

Dienstag, 7. Oktober: Schlauer geworden fuhren wir diesmal Bus (4€ hin und zurück). Und wir nahmen die Digicam mit.

Gegessen haben wir hie und da in diversen, lustigen Restaurants. Aber leider nie beim Horseburger.

Es war total schön, da durch die Straßen zu spazieren. Ljubljana ist recht klein, vorallem für ne Hauptstadt :). Aber dafür hats da viele Studenten und -Kneipen undso.

Mittwoch, 8. Oktober: Wir fahren ca. 50km südlich von Ljubljana, in ein Karstgebiet, begucken da einen See, der sich stark abhängig von Jahreszeit bzw. Regenfällen.

Danach waren wir in einer Höhle, mit -Führung und einer Mini-Bootsfahrt. War schön, bis hierher lief alles glatt. 🙂

Danach fuhren wir wieder heim. Gingen Noch schön essen. Alles gut bis hierher.

Donnerstag, 9.10.: Ich will grad losfahren, stehe an der Straße und will den 1. Gang einlegen. Ging nicht. Ich versuche alle Gänge. Nix. Versuche mit mehr Gewalt brachten ein häßliches Geräusch ausm Getriebe, also ließ ich weitere Versuche, ich ahne, daß etwas mit der (3000km alten!) Kupplung nich ok ist.

Zurück ins Hotel. Den ADAC angerufen. Es kam einer. Dann gingen die Gänge wieder. Der Typ schaute genauer nach und sagte, daß Brems- bzw. Kupplungszylinderflüssigkeit fehlt. Ok, wir  fuhren zur VW-Werkstatt. Die stellten fest: Kupplungszylinder am Pedal defekt: Braucht einen Tag, bis es kommt. Ich wurde auf nächsten Tag, 11Uhr vertröstet. Vom ADAC bekommen wir (imselben Hotel) ein Zimmer gesponsort, Taxi kriegten wir auch bezahlt. Der Abend war in der Stadt schöön 🙂

Freitag, 10.10.: Ich erscheine um 11:10Uhr in dem VW-Laden. Der Knilch vertröstete mich um weitere 2Stunden. Nach diesen 2Stunden sagte er, daß auch noch der Zylinder am Motor defekt ist. Das Teil mußte aus Salzburg (Zentrallager) geschickt werden. Dauerte einen weiteren Tag. Nach einem Spaziergang an der Save gingen wir chinesisch essen. Wieder eine Nacht im Hotel, sponsored by ADAC.

Samstag, 11.10.: Der Touran ging wieder. Juhu! Schon in der Stadt bemerkte ich, daß der Turbo seltsam anspringt, aber ich schobs erstmal auf das ständige An-Aus-An in der Werkstatt. Und tatsächlich ging er auch nach 5km normal. Erstmal. Nach 30km ging er jedoch GARNICHT mehr. 70km/h maximal waren drin. Also zur nächsten Tanke, den ADAC angerufen, Touran wurde auf nen LKW verladen, wir im LKW, zur nächsten VW-Werkstatt in Kranj. Die machten den nach anfänglichen schlimmen Befürchtungen, daß der Turboregler kaputt wäre, wieder fit.

Und so kamen wir mit 2 Tagen verspätung in Deutschland an.

Wir waren von 2001-2008 (8x!) vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer mit unsrem uralten VW-Bus unterwegs. Den ADAC brauchten wir nie. Ein mal mit dem Touran ins Ex-Sozialistische Ausland, und die Beiträge von Jahren sind wieder drin.

Und die Moral von der Geschicht: Neue Technik taugt für Ulis Urlaub nicht?

2 Gedanken zu „Mitm Touran mal eben wegfahren…“

  1. Hachja Uli, iwie schaffst du es immer einen Urlaub zu machen, der dann so chaotisch…verplant oder auch so interessant wird, dass du dich warscheins jedes mal dran zurück erinnern wirst. Ich weiß zwar nicht wie du es jedes mal schaffst, dass soviel Sachen passieren aber ich denke euch wird da nie langweilig.
    Hm ja wie gut wenn man beim ADAC versichert ist. *hust* dann ist so ne hotelübernachtung usw. drin..weil man ja im Jahr genug an teure Versicherung bezahlt *g*
    Nunja das mit dem Horseburger ist überhaupt nicht lustig und ich weiß wo ich bestimmt keinen urlaub machen werde! xD
    Danke dass du uns immer alle an deinen Urlaubserfahrungen teilhaben lässt..ist immer sehr interessant zu lesen 😉
    hab dich lieb
    Katinka

  2. Hey Uli 🙂 Sei froh, dass es sowas wie’n ADAC gibt 🙂 Stell dir mal vor ohne 🙂 Wie ich lese hast du den urlaub trotzdem genossen und ihr hattet ne gute Zeit! 🙂 ist doch echt mal cool! Kann man Papa doch echt danke sagen 🙂

    Fetten Segen dir – bzw. euch 2 1/2!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.