Schwarz Rot Gold

Wikipedia: „SchwarzRotGold sind nach Artikel 22 des deutschen Grundgesetzes die Farben der Flagge der Bundesrepublik Deutschland. Historisch sind diese Farben seit Anfang des 19. Jahrhunderts ein Symbol f�r Einigkeit, Recht und Freiheit.“
Nur sehe ich immer mehr meine B�rgerrechte beschnitten. Nun sollen laut heise.de Telefongespr�che, Emails, etc. pp. gespeichert werden. Es gibt schon l�ngst eine Page dagegen. Aus anderen Quellen, die ich noch nicht direkt verifizieren konnte, die aber sehr wohl da mit reinpassen, hei�t es, da� s�mtliche Bankkontenbewegungen eines jeden Deutschen gespeichert werden sollen. Wie man das realisieren soll, ist mir zwar noch schleierhaft, aber das fragten sich die Aliierten bei den Vernichtungslagern wohl auch.
Tsch�� Privatsph�re, willkommen in 1984…�h…2006…?
Das klingt mehr nach Schwarz-wei�-rot, unter den Farben wurde das mit der �berwachung und Speicherung ja schlie�lich gut vorangetrieben.
Bin ich jetzt zu b�se, oder doch realistisch?
Wenn ich sowas lese, krieg ich einfach Angst um das, was ich an Deutschland so gut finde, Angst um die Errungenschaften, die wir nach dem 2. Weltkrieg (beigebracht) bekommen haben. Ich will meine Privatsph�re und -Rechte nicht aufgeben, schongarnicht wegen fadenscheinige Argumente � la „Terrorbek�mpfung“. BASTA.

8 Gedanken zu „Schwarz Rot Gold“

  1. Hey Uli,

    Da hast du absolut Recht, denke immer mehr ans Auswandern 🙂
    Aber eigentlich ist Deutschland ja schon toll, war’s zumindest eine zeit lang, wenn das sich wirklich so krass entwickelt mit den Daten… Frage mich, wie die „Datenschutz“ dann neu definieren.
    sofx Frooky

  2. och du… die daten sind doch toll gesch�tzt *g* es gibt dan nsoviele koppien, das nix verloren geht 😉 *G*

    Australiebn… ich komme… (allerdings wird’s da kein deut besser sein… 🙂

  3. Sehr verd�chtig,
    fast schon unheimlich …
    Ich warte eigentlich nur
    noch darauf das auch mal in Deutschland Autos brennen, aber anscheinend muss man, um zu begreifen was in der Politik so abgeht, Franz�sisch verstehen. Kommt mir dennoch irgendwie spanisch vor. Bist Du Deutschland?

    Gr��e aus nem b�hmischen Dorf :>

  4. Ich denke, das Problem ist, da� die allermeisten Politiker garnicht wissen, was im Land abgeht, sie erscheinen mir als w�ren sie in einer Regierungsblase (die sich ab und an mal entleert) hermetisch abgeriegelt. Ich denke nicht, da� sie kein Interesse haben, aber da� sie es einfach nicht peilen: Wenn sich ein herr Goppel hinstellt und faselt, da� man mit 1 Stunde Nachhilfeunterrichtgeben pro Woche die 500Euro pro Semester Studiengeb�hren zusammenbekommt, dann stelle ich einfach fest, da� �berhaupt keinen blassen Schimmer hat, wie man als Student (�ber)lebt.
    Die Franzosen lassen sich jedenfalls weniger gefallen als wir Dummdeutschen. Wenn ich also auswandern w�rde, dann nach Frankreich. 🙂
    Oder in Hessen � la „kick it like Frankreich“ ?
    Irgendwie mu� man sich halt Geh�r verschaffen. Und wer dann noch sagt, da� das „Rebellion“ ist, dem zitiere ich:
    „ALLE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS“
    Wenn sich also Poltiker sich die Macht durch L�gen erschleichen, halte ich es f�r legitim, dagegen zu protestieren.
    Ich sehe ein, da� der Job als Machthaber in jeglicher Hinsicht stressig und alles andere als einfach ist. Ich denke auch nicht, da� jeder Politiker boshaft ist. Aber ich denke, da� viele taub geworden sind und andere wiederum denken, sie k�nnten machen, was sie wollen… das k�nnen sie nur, wenn man sich nicht wehrt.

  5. @Hosnoppy:

    Und wer dann noch sagt, da� das „Rebellion“ ist,

    Wer behauptet so etwas?!

    Nur weil mal in der Bibel steht, da� man: „den Kaiser (Gro�imperator und sonstiges Pack!) ehren soll, hei�t das nicht, da� wir nicht auch wachsam sein sollen und nicht blind vertrauen!

    Aber das geht ja mancher „christlichen Leiterschaft“ zu weit, sonst w�rden deren St�hle vielleicht auch mal wackeln?!

  6. Wir sind das Volk!
    Alle Macht geht vom Volke aus!
    Macht vielleicht einer mal was?

    Brennende Autos?
    Dann ist man gleich Terrorist.

    Demonstration?
    Man wird gleich als solche
    bezeichnet die die derzeitige
    Situation in DE nicht verstehen,
    und nicht an die Zukunft DE’s
    denken – obendrein noch geschr�pft
    werden, weil die hohen Damen und
    Herren in Doitschlands Politik ja
    �ber 16 Stunden am Tag arbeiten und
    sich das Hirn zermartern wie man
    kosteng�nstig an Lustreisen kommt.
    Danke Peter Hartz IV..
    Sowas ist Berater f�r die Regierung
    gewesen. Danke Gerhard Gazprom.
    Amigo Amigo!

    Fr�her h�tte man solche gek�pft.
    Aber wir leben ja in einem
    Rechtsstaat. Ne?

    Wird langsam Zeit dass das Volk
    wieder die Regierung stellt.

    Oder:
    Kann nidd eefach die Weld unnergeh?
    Dann h�dd mer widdea was Gscheids!
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.