Opfer

Es gibt doch immerwieder Menschen, die sind geradezu dazu pr�destiniert sind, ein „Opfer“ zu sein. Man k�nnte fast meinen, sie laufen mit einem Imagin�ren Schild („OPFER“) herum. Damit meine ich, da� sie mich mit ihrer Art dazu provozieren, da� ich sie necke/“�rgere“. Schon seltsam, wenn man an sich selbst beobachten mu�, da� man das kaum noch kontrollieren kann O:-). Zum Gl�ck ist das in dem Fall nicht so schlimm, weil wir uns m�gen. Ich hoffe und denke, das bleibt auch so *G*.

2 Gedanken zu „Opfer“

  1. *fl���ht* wen meinstn du jetz damit?! *gg*

    ja ja, Uli 🙂

    �hm.. wieviele Leute besuchen deinen Blog?!?! *gro�e Augen krieg*

    *stubbs*
    Schwesterchen

  2. Ich denke, dass necken und „�rgern“ auch lustig und „lieb“ ist wenn es sich in Grenzen h�lt!
    Diese Grenzen muss man halt herausfinden. Und dann is da ja nix b�ses dran =)

    sofx

    Hanna, du bist sooo knuffig!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.