Geht doch heim, wenns euch nicht pa�t!

Vorgestern habe ich Frontal21 geschaut. Das ist eine Doku-Sendung im ZDF. In einem Bericht gings um T�rken, die ihren Nationalismus in Deutschland ausleben. Als Zentralthema ging es darum, da� die T�rken endlich mal zu dem Genozid stehen sollten, den das osmanische Reich 1915 an den Armeniern in der heutigen T�rkei durchgef�hrt hat. Lauthals demonstrieren T�rken, da� der Deutsche Bundestag doch seine Resolution vom Juni 2005 zur�cknehmen soll. Sie bezeichnen das als „L�ge“ und als „J�disch-Amerikanischen Imperialismus“ und wir Deutschen sollen doch aufs arme T�rkische Volk schauen, das da soo verunglimpft wird.
Liebe T�rken: Es ist vor 91 Jahren passiert und wenn es euch nicht pa�t, geht nach Hause! Mir platzt bei so ner gequirrlten Schei�e der Kragen. Offensichtlich haben einige T�rken vergessen, da� sie in Deutschland sind.
Um das klarzustellen: Ich habe nichts gegen Ausl�nder, ganz im Gegenteil. Dennoch finde ich, da� man, wenn man als Ausl�nder in Deutschland lebt, sich auch integrieren mu� (und keinen Staat im Staat bastelt, in dem man am Ende noch die Scharia ausruft?).

4 Gedanken zu „Geht doch heim, wenns euch nicht pa�t!“

  1. Ganz meiner Meinung…. entweder man passt sich an die Gesellschaft in dem Land an, wo man lebt, oder man kann wieder gehen!

    Stimme ich voll und ganz daf�r!

    Und rechtsradikales Denken ist dies bestimmt nicht!

  2. *ggg* ach ja.. unsere lieben Mitb�rger *schmunzel* Ich bin Jahre an einer Schule mit hohem Ausl�nderanteil gewesen. Ich fand’s witzig. SIe sind ganz nett und ich hab auch nix gegen Ausl�nder… nur irgendwie waren die Elternversammlungen immer sp�rlich ges�ht, weil keiner den �bersetzer zahlen wollte *gg*

    Hm… Und: Es ist immer das gleiche Thema: Wie tollerant darf man als deutscher sein??? *grml*

  3. Ich hab die Sendung auch gesehen.
    *Kopfsch�ttel*
    Es sind nachweisbare tatsachen gewesen.
    Was gibts da noch zu diskutieren??
    Das ist so als wenn ein deutscher die Verbrechen des Nationalsozialismus abstreiten w�rde.
    Genauso krass fand ich das mit dem Nationalen T�rkischen Verein *Die grauen W�lfe* die als Zeichen die T�rkische Kriegsflagge haben.
    Die sprechen t�rkische jugendliche auf der Stra�e und machen aus Ihnen quasi Nazis (t�rkische halt). Und diese Jugndliche wollen dann deutsche Lehrer verpr�geln, wenn Ihre Nationalhymne nicht vor dem Unterricht gesungen wird.
    Ja wenn die so geil mit Ihrer T�rkei sind, was wollen die dann hier???
    Liebe Bundesregierung, wie lange wollt Ihr noch weggucken??
    Mein Arbeitskollege (kommt aus dem Balkan) hat mir von vielen Verbrechen der T�rken im Balkangebiet berichtet, da gabs auch Massenmorde und so.
    Er hat auch folgende theorie:
    Die T�rken wollen ganz Europa einnehmen -erobern. Aber nicht mit Waffen sondern, durch Eindringen und verdr�ngung �ber l�ngere Zeit und islamisierung dieser Gebiete.
    Leider mu� ich zugeben, da� sehr viele Indizien diese theorie best�tigen.

    Hat ein (deutscher) Christ das recht seine relegion, sein land und seine kultur zu verteitigen??

  4. @eggifreak
    das Recht hat er!!!

    allgemein: Ich seh das ganz �hnlich!
    Ich hab nichts gegen Ausl�nder – aber ein gewisser Teil (vielleicht sogar die Mehrheit) der T�rken �bertreibt es einfach. Deswegen bin ich auch absolut gegen einen EU-Beitritt der T�rkei. Und �berhaupt – man sollte am besten ein generellen Einwanderungsstopp gegen�ber der T�rkei durchsetzen. Es sind schon zu viele hier – mehr geht einfach nicht.

    Islamische Unterwanderung: Ich w�nschte es w�re nicht so – aber ich werd das Gef�hl nicht los: Da braut sich was zusammen!
    In Frankreich ist diese „gef�hlte“ Unterwanderung vermutlich schon weiter fortgeschritten. Und so wie es bisher aussieht, hat das dem Land eher geschadet.
    Vielleicht liegt es aber auch einem generellen spirituellem Vakuum in Europa. Eine innere Leere, die zu einem langsamen Niedergang in Europa f�hrt und im Westen allgemein. Scheint so als ob Westen langsam abbaut und der Nahe und Ferne Osten langsam immer mehr Fahrt gewinnt (der Islam politisch; China und Indien wirtschaftlich). Und eine Trendwende ist nicht in Sicht…

    Aber genauer will ich da gar nicht hinschauen. Denn alles politisch- und Menschen-M�gliche wurde ja nun jahrhundertelang ausprobiert aber es lief fast immer auf irgendeine Art von Konflikt bzw. Krieg hinaus im Kleinen wie im Gro�en.
    Mein Fazit ist daher: Es wird einfach Zeit, dass Jesus wiederkommt und das ganze Chaos beendet. Hoffentlich bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.