Routine und Alltag

Irgendwie weiß ich in letzter Zeit garnicht mehr, was ich neues ins Weblog schreiben soll. Es ist nichts wirklich neues passiert, zumindest nichts, was ich hier öffentlich austragen möchte. Es passiert schon noch genug. Ich mache mir mal wieder zuviel Gedanken, über die Freaks, weil K. und B. nach Berlin gezogen sind, die bisher die Gruppe mitgetragen haben. Gleichzeitig ist mir klar, daß die Freaks auf Jesus und nicht auf Menschen fußen, sonst wären wir ja keine Jesus Freaks. Naja, es ist – Gott sei Dank – etwas ruhiger geworden und ich genieße das auch. Theresa und ich haben uns recht gut eingelebt, das Chaos in der (neuen) Wohnung hat fast den Nullpunkt erreicht und wir fühlen uns wohl.
Zur Zeit haben wir halt viele Kleinigkeiten am Laufen, zB Vorbereitungen zur Hochzeit von K. und B., dann die Gottesdienste am Mi und So, Jesus House nächste Woche und dann fange ich auch schon an, meinen Geburtstag vorzubereiten (*höhö*).
Ich werde nächsten Monat nämlich alt. *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.