Herdkabel und die Folgen einer Bohrung

Also unsere neue Wohnung ist ja elektrisch gesehen schon eine Katastrophe. Kein eigener Schutzleiter an den Steckdosen, kein FI, Schmelzsucherungen und notorisch zuwenig Steckdosen. Aber daß an den unmöglichsten Stellen auch noch KAbel liegen, setzt dem ganzen noch die Krone auf. So wollte ich vorgestern nur noch ein Loch für Netzwerkkabel  bohren und erwischte dabei die Herd-Leitung. Hossa. Naja, also mußte ich gestern das Kabel „flicken“, indem ich 2 Verteilerdosen setzte. Schön, jetzt geht alles wieder, aber es machte einen Haufen Arbeit und Dreck. Und das Loch für Netzwerk is jetzt extragroß. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.