Tag der dt. Einheit

Das Wochenende war ja verlängert, weil am Freitag der 3.10. war. Während viele „Wessis“ sich die Mauer wieder wünschen (weil sie glauben, ohne den Osten gings uns besser….btw… wir haben einen Wessi-Knazler, oder? :-D), bin ich froh, daß der Osten der Repubik (wieder) zu derselben gehört. Am Samstag wurden wir, meine Frau und ich, von unserer Freundin J. angerufen, die uns zum „Tag der dt. Einheit“ gratulierte. Ich finde das immer eine schöne Geste und ich errinnere mich, als wir vor 3 Jahren uns ein Stück original-Grenzzaun am 3-Länder-Eck (Hessen, Thüringen, Bayern) angeschaut haben und einfach über die Landesgrenze hinweg nach Thürnigen in einem Dorf zum essen gingen. J. war sehr gerührt irgendwie.
Dieses Jahr haben wir im Odenwald bei C. Geburtstag gefeiert. Wir diskutierterten dort allenfalls über Glauben und Kopftuchurteil, aber nicht über die dt. Einheit.
Ich selbst bin ja als „Wessi“ großgeworden, hab 4 Jahre lang im Osten studiert und fühle mich inzwischen als „Wossi“ :). Und ja, ich habe hier immer einen Vorrat von Rondo-Melange und Zettis Knusperflocken. Ich mag den Osten und ich mag die Leute von dort. Ich finds gut, daß bei den Jesus Freaks Darmstadt einige aus Sachsen und Thüringen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.