Kellerdecke ist gegossen

Das war knapp! Letzte Woche wurden die Sichtbetondecken (armiert, 6cm dick) aufgelegt und abgestützt. Am Samstag mußte ich für die Elektrik erste Löcher für Leerrohre bohren. Wie mehrfach angeraten legte ich für die Lampen die Kabel gleich mit in die Leerrohre hinein, da sie beim Rütteln (Rüttelbirne + Leerrohr = kaputt) beschädigt werden können. Die Armierung der Kellerdecke war noch nicht ganz fertig, sodaß ich Schwierigkeiten hatte, die Leerrohre, die senkrecht von unten nach oben gehen sollen, zu befestigen.
Montag morgen hatte ich den inneren Trieb, unbedingt zur Baustelle zu fahren. Dort angekommen, sah ich schon, daß die Armierung vollständig war und meine senkrechten Leerrohre mit einem Bogen waagrecht aus der Wand bzw. der noch zu gießenden Decke schauten. Mit dem Betonlaster im Anmarsch begann ich, die 6 Rohre wieder wie gewünscht zurechtzubiegen. Ein paar Minuten später war die Decke gegossen. Das ging gerade nochmal gut.
Ich wurde hingewiesen, daß man von unten nach oben bohrt, weil sonst viel von der Sichtbetondecke abplatzt. Im Keller hab ich halt noch geübt O:-). Aber gut, man kann das abgeplatzte ja auch noch verspachteln, alles nicht so schlimm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.