Inkontinenz als Alterserscheinung bei Autos…

Wir haben ja derzeit 2 Autos. Das heißt einen 64PS-PKW (Peugeot 205 mit 236tkm runter) und einen uralten VW-Campingbus, 54PS (407tkm runter).

Der Bus hat bis vor ein paar Wochen ziemlich übel getropft. Die Ölwanne war undicht. Das war am Ende so übel, daß man immer beim Parken ein Glas hinten abstellen mußte. Daß der Bus sich nur noch mit viel Gebet vorwärtsbewegt, ist klar, obwohl der Motor sonst keinerlei Öl braucht (also verbrennt). Wie auch immer, der Bus hat eine „neue“ Ölwanne bekommen und damit isser wieder dicht.

Der Peugeot verlor bis vorgstern Wasser. Zuerst ganz unscheinbar, dann immer mehr, bis man eine dicke Pfütze unterm Motor sah. Ich befürchtete ja schlimmes, zB, daß sich ein Marder darin verlustiert hat. Aber am Ende wars nichts weiter als ne zu lockerere Schlauchschelle, die sich aufgrund der Hitze wohl gedehnt hat. Mit ein paar Schraubenummdrehungen an dieser Schelle war der Kühlerkreislauf wieder dicht.

Vielleicht sollte man für jeden älteren PKW-Typen eine Windel anbieten, die man schnell rumwickeln kann, damit das gröbste aufgefangen wird, falls das Auto inkontinent wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.